Filter schließen
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
von bis
Castelbel Porto

Castelbel Porto Raumduft

Zwei Lieben beflügeln den Portugiesen Aquiles Barros: die zur Chemie und die zu gutem Duft. Seine Firma Castelbel Porto schenkt der Raumduftwelt gleich zwei Linien. Castelbel Ambiente steht für reine Duftrichtungen mit höchstens zwei zentralen Duftnoten. Für Reinheit stehen auch die einfachen Flakons. Die Linie Portus Cale beschert vielschichtige Kompositionen. Ihre Flakons sind abwechslungsreich verziert.

Zwei Lieben beflügeln den Portugiesen Aquiles Barros: die zur Chemie und die zu gutem Duft. Seine Firma Castelbel Porto schenkt der Raumduftwelt gleich zwei Linien. Castelbel Ambiente steht für... mehr erfahren »
Fenster schließen
Castelbel Porto Raumduft

Zwei Lieben beflügeln den Portugiesen Aquiles Barros: die zur Chemie und die zu gutem Duft. Seine Firma Castelbel Porto schenkt der Raumduftwelt gleich zwei Linien. Castelbel Ambiente steht für reine Duftrichtungen mit höchstens zwei zentralen Duftnoten. Für Reinheit stehen auch die einfachen Flakons. Die Linie Portus Cale beschert vielschichtige Kompositionen. Ihre Flakons sind abwechslungsreich verziert.

20
Castelbel Porto Hummingbird (Galapagos) - Nachfüllflasche
Castelbel Porto Hummingbird (Galapagos) -...
Inhalt 250 Milliliter (8,00 € * / 100 Milliliter)
Sofort Lieferbar
24,99 € * 20,00 € *
Schnellansicht
20
Castelbel Porto Antique Rose Diffuser
Castelbel Porto Antique Rose Diffuser
Inhalt 250 Milliliter (13,44 € * / 100 Milliliter)
Sofort Lieferbar
41,99 € * 33,60 € *
Schnellansicht
20
Castelbel Porto White Jasmine - Nachfüllflasche
Castelbel Porto White Jasmine - Nachfüllflasche
Inhalt 250 Milliliter (8,00 € * / 100 Milliliter)
Sofort Lieferbar
24,99 € * ab 20,00 € *
Schnellansicht
20
Castelbel Porto Floral Toile (Pink Lily & White Tea) - Nachfüllflasche
Castelbel Porto Floral Toile (Pink Lily & White...
Inhalt 250 Milliliter (8,00 € * / 100 Milliliter)
Sofort Lieferbar
24,99 € * 20,00 € *
Schnellansicht

Es ist das Jahr 1999. Aquiles Barros ist ein angesehener Professor für Chemie. Er hat soeben in der Seifenfabrik Ach. Brito gekündigt. Normale Menschen würden einen solchen Schritt gehen, um sich voll auf ihre erste Stelle an der Universität zu konzentrieren. Nicht so Aquiles Barros. Der hat das Unternehmen verlassen, um ein eigenes zu gründen. Dafür hat er Ideen, einen Finanzier – und einen einzigen Kunden. Wagemut fehlt also auch nicht, als die Firma Castelbel Porto aus der Taufe gehoben wird. Sie stellt Seifen so her, wie das in Portugal schon seit rund 300 Jahren gemacht wird.

Die portugiesischen Naturseifen sollten aber keineswegs in Portugal bleiben. Der einzige Kunde, der US-amerikanische Unternehmer Jon Bresler, verkaufte die Ware über sein Kaufhaus Lafco New York. Dort schätzten die Kunden nicht nur die kunstvolle handwerkliche Fertigung. Nicht nur die Umweltfreundlichkeit der Seife oder all ihre Tradition, nach der sich die Amerikaner sehnen. Es war vor allem der Duft, der Landschaften aus Frische, Frucht und Sonne malt, der die Kunden für sich einnahm. Er verbreitet den Charme von Portugal, wo immer er in die Luft steigt.

bringt

Zwei Jahre lang wuchs das Projekt der beiden. Harmonisch arbeiteten Bresler und Barros zusammen. Dann kamen der 11. September 2001 und die Anschläge auf das World Trade Center. Die Kooperation brach auseinander. Import war zur schwierigen Aufgabe geworden. Die Amerikaner bekundeten ihren neuen Patriotismus, indem sie weniger Waren aus dem Ausland kauften.

Noch zwei Jahre hielten Aquiles Barros und Jon Bresler die Partnerschaft schleppend aufrecht. 2003 zog sich der Amerikaner völlig zurück. Er riet Barros, Castelbel Porto aufzugeben. Kein Rat für den Portugiesen! Der hatte schon einmal mit großem Erfolg geholfen, die Fabrik seines Paten vor dem Untergang zu bewahren. Da würde er auch seine eigene Firma für seine neun treuen Mitarbeiter retten können!

Tatsächlich hatte Aquiles schon im gleichen Jahr einen neuen starken Abnehmer zur Hand: Zara Home. Die Partnerschaft besteht bis heute. Andere Projekte gab es mit Boss Home, mit Karstadt oder den Galeries Lafayette. Letztere sind Kaufhäuser für den gehobenen Anspruch oder für edle Einrichtung. Der Punkt, der andere zum Scheitern gebracht hätte, war für Aquiles das Signal zum Durchstarten.

Dann kommt das Jahr 2006. Sieben Jahre lang hatte seine Firma Castelbel nun schon Ware produziert. Immer hatte sie Eigenmarken für andere Firmen hergestellt. Darum war sie bisher noch nicht als eigenständige Marke in Erscheinung getreten. Jetzt sollte sich das endlich ändern. Mit der Linie Castelbel Ambiente kam die Manufaktur auf den Markt. Neben einigen Artikeln der Körperpflege bot Castelbel Porto etwas ganz Neues: Raumduft. Damit war sie die erste Firma in Portugal, die Diffuser fertigte. Ein Jahr später, 2007, folgte die Linie Portus Cale.

Was bedeutet der Name Castelbel Porto?

Porto, das ist eine alte Stadt im Norden Portugals. Romantisch eingebettet in eine Landschaft aus steilen Hügeln, die sich zum Fluss Dourno neigen. Eng bebaut mit schmalen Häusern in langer Zeile und alten Prachtbauten. Darüber liegen Weinberge und Haine von Feigen, Oliven und Orangen, die vom Sonnenlicht geflutet werden. Im weiteren Umkreis der Stadt, genau 15km entfernt, liegt das Städtchen Castêlo da Maia. Es ist nicht nur Firmensitz, sondern ist in den Namen eingegangen. Der hintere Teil stammt vom portugiesischen Wort für Schönheit: beleza. Schönes Castelo also.

Dieser Name spiegelt direkt das Programm der Manufaktur wider. Die Düfte atmen die Landschaften und Stimmungen von Portugal. Seine wechselvolle Pflanzenwelt riecht in den Bergen anders als an den Küsten des Meeres, duftet nach den Blumen im dichten Wald oder nach Früchten in sonnigen Plantagen.

Der Kopf hinter Castelbel Porto: Aquiles Barros

1950 kommt er zur Welt: Aquiles José Ferreira de Araújo Barros. Für seinen Vater steht die Karriere des frischen Familienzuwachses schon fest. Aquiles soll Chemieingenieur werden. So ausgebildet soll er in der Firma seines Paten Achilles Brito arbeiten. Der stellt in der nach ihm benannten Fabrik Ach. Brito Seife her. Aquiles erweist sich als braver Sohn, der sich genau an den Karriereplan des Vaters hält. 1973 tritt er als frisch gebackener Chemieingenieur in das Unternehmen ein.

Es hält ihn jedoch nur ein Jahr dort. Danach kehrt Barros zurück an die Universität von Porto und lehrt Ingenieurwissenschaften. Das tut er bis heute. Inzwischen ist er Professor für Analytische Chemie.

1990 stirbt sein Pate Achilles Brito, der Gründer der Seifenfabrik. Die gerät daraufhin in eine Krise. Britos Sohn bittet Aquiles Barros um Hilfe. Der organisiert die Produktion neu. So erfolgreich, dass plötzlich doppelt so viel hergestellt wird. Der Chemiker ist ein geborener Unternehmensleiter. Für die firmeneigene Marke Claus Porto entwickelt er eine völlig neue Produktlinie. Die soll bei Lafco New York verkauft werden. Auf diese Weise lernen sich Aquiles Barros und Jon Bresler kennen. Der Amerikaner ermutigt Barros, eine eigene Firma zu gründen, die exklusiv für ihn produziert. Als 1999 Achilles Britos Sohn das Unternehmen verlässt, fühlt sich auch Barros nicht mehr daran gebunden. So erblickt noch im gleichen Jahr seine Firma Castelbel Porto das Licht der Welt.

Castelbel Porto, ein ausgezeichnetes Unternehmen

Von den ursprünglichen neun Mitarbeitern hat sich die Firma auf rund 150 Mitarbeiter (Stand: Anfang 2016) erweitert. Täglich entstehen in der Manufaktur über vier Tonnen Seife. Verkauft werden sie, wie auch das restliche Sortiment, nur in ausgewählten Läden. Zum Beispiel im Museumsshop des Victoria & Albert Museum London. Oder dem Raumduftshop in Deutschland. Dennoch finden die Artikel reißenden Absatz.

Rund 20 Prozent der Ware bleibt im eigenen Land. Der Rest wird exportiert. Längst nicht nur in die nahen europäischen Länder und die USA. Auch Brasilien und Chile, Australien, Japan und die Türkei, Südafrika und Dubai hat Castelbel Porto erobert. Kein Wunder, dass das Unternehmen ein Spitzen-Exporteur in Portugal ist. Entsprechende Auszeichnungen erhielt es in den Jahren 2012, 2013 und 2015.

Seit 2012 hagelt es regelrecht Preise. 2012 bis 2014 gehört es zu den Exzellenten kleinen und mittleren Unternehmen. In Finnland zählt ein Produkt von Castelbel Porto zu den 101 Produkten des Jahres 2014, laut Urteil des Magazins Kotivinkki.

Schon 2013 ist Castelbel Portugals Marktführer in Sachen Raumduft. Doch nicht nur die Auszeichnungen sprechen für sich. So steigt der Duft von Castelbel Porto unter anderem in den Waschräumen des Museums Louvre in Paris den Besuchern in die Nase. Kein anderer Raumduft ist näher an Meisterwerken wie der Mona Lisa.

Was macht Castelbel Porto so erfolgreich?

Das Erfolgsrezept lässt sich grob so umreißen: Man nehme 300 Jahre Tradition und gut ausgebildete und motivierte Mitarbeiter. Die hat man dann garantiert, wenn man ausschließlich im Firmensitz in Portugal produziert. So erfüllt man auch gleich die EU-Normen und Standards. Man bereichere sein Team mit Chemikern, Chemieingenieuren und Designern. So trifft die Kenntnis von Technik auf geballte Kreativität. Das zeigt sich auch in den Produkten. Die vermischen den ureigenen Charme Portugals mit neuen Impulsen und frischen Ideen.

Castelbel Porto behauptet von sich, die feinsten dreimal raffinierten Seifen auf der ganzen Welt zu erschaffen. Dazu sind sie, ebenso wie die Raumdüfte, vegan. Jeder Artikel wird einzeln kontrolliert und von Hand verpackt. Sie kommen ohne Konservierungsstoffe oder Tierversuche aus. Die Sorgfalt, mit der jedes Produkt behandelt wird, ist enorm. Genauso viel Wert legt die Firma auf das Aussehen und die Verpackung der Artikel. Schlichter Karton? Nein, stimmungsvolle Dekoration muss es sein. Je nach Linie ist sie modern und schick oder greift auf die alte Kunsttradition zurück.

Der Leitsatz für die Produktion heißt: gut statt viel. Lieber weniger machen, aber in Spitzenqualität. Damit das gelingt, gibt es eine weitere Leitidee: Produkte zum Wohlfühlen entstehen nur in angenehmer Atmosphäre. Trotz des enormen Zuwachses in der Belegschaft sollen der familiäre Geist und der große Zusammenhalt der Mitarbeiter aus der Anfangszeit bewahrt werden. Das erreichte Aquiles Barros auch dadurch, dass er seine Ehefrau Marta Araújo als kaufmännische Leiterin in die Firma holte. Weil die Mischung aus Sachverstand und Leidenschaft dafür sorgt, dass die Erzeugnisse höchste Qualität und ein sagenhaftes Charisma bekommen.

Die Produkte von Castelbel Porto

Von Anfang an trat die Firma Castelbel als Produzent von Raumduft auf. Das Angebot ist in zwei Linien geteilt. Neben den Diffusern gibt es in beiden Linien Duftflüssigkeit zum Nachfüllen, Raumsprays und große Leerdiffuser.

Die Seele Portugals: Castelbel Ambiente

Als Basis des Erfolgs steht Castelbel Ambiente. Damit erschien Castelbel 2006 erstmals auf dem Markt. Reine Düfte aus der Natur sind das Wahrzeichen der Linie. So gibt es zum Beispiel Orangenblüte, Verbene oder Granatapfel. Zu den typischen Früchten, Blüten und Kräutern des Landstriches gesellen sich Duette aus zwei Duftnoten. Weil sie genauso aus dem Diffuser klettern, wie sie in der Natur auftreten, sind sie auch für ungeübte Duftfreunde leicht zu erkennen.

Die prächtigen Kartons der Diffuser und Raumsprays zieren kunstvolle Zeichnungen der duftenden Frucht oder Pflanze. Es sind Zeichnungen, die ins Detail verliebt sind. Sie muten an, als stammten sie aus den Naturkunde-Büchern der Zeit, als es noch keine Fotos gab. Deshalb lohnt es sich, den Karton zur Zierde hinter den schlicht gehaltenen Diffuser zu stellen. Einfach auf höchstem Niveau, natürlich und der eigenen Heimat und Geschichte verpflichtet. Das ist der Charakter von Castelbel Ambiente.

Lebensfroh am Puls der Zeit: Portus Cale

2007 folgte mit Portus Cale ein Kontrast zu Castelbel Ambiente. Gemein haben sie nur die typisch hohe Qualität. Die Gestaltung der Glasgegenstände ist auffälliger. Groß und glänzend prangt das Portus Cale-Label auf ihnen. Portus Cale, das ist sowohl der ursprüngliche Name von Portugal, als auch die Benennung der frühen Siedlung, aus der später Porto hervorging. Die Flakons der Diffuser sind in den meisten Fällen getönt oder verziert. Zum Beispiel mit Schmetterlingen oder zarten Blumenranken.

Die Düfte entstehen aus einem ganzen Chor von Nuancen. Einzelne Noten lassen sich herausschnüffeln, doch das Gesamtwerk ist etwas Neues. Die Linie orientiert sich stilistisch an den frischen Strömungen und wagt sich bei den Duftnoten über Landesgrenzen hinaus. So verwebt eine der Kompositionen Blumennoten mit weißem Tee. Ganz den Männern widmet sich die Black Edition, unter anderem mit Noten von Meersalz und Tabak und in durchdringend schwarzem Glas. Auch der Duft Citrus Musk richtet sich an die Männerwelt.

Mit Ruby Red verbeugt sich Castelbel Portus Cale vor der berühmten Spezialität aus der Region, dem Portwein. Seit der Duft 2013 erschien, war er bereits mehrmals vergriffen. Das mag an der feinen Süße der Trauben und Beeren liegen, die das Aroma von samtig weichem Wein in sich tragen. Oder es liegt daran, dass Castelbel Porto von jedem verkauften Ruby Red-Artikel einen Teil des Erlöses an die Assoziation Bagos d‘Ouro spendet. Die gemeinnützige Organisation unterstützt in der Douro-Region benachteiligte Kinder und Jugendliche, indem sie ihnen eine Ausbildung ermöglicht. Genießen und zugleich etwas Gutes tun, das sorgt für Begeisterung.

Was zeichnet Castelbel Porto aus?

Hohe Qualität ist schön und gut. Aber die können andere Marken auch vorweisen. Einige sind genauso verwurzelt in ihrer Region. Natürlich ist es prima, zu wissen, dass gute und sichere Zutaten verwendet werden. Für eine Alleinstellung unter den Herstellern von Raumduft reicht auch das nicht. Aber es gibt anderes, was nur Castelbel zu bieten hat.

Design von Castelbel Porto

Hier liegt ein großer Unterschied zwischen den beiden Linien Portus Cale und Castelbel Ambiente. Letztere hebt sich nur in der malerischen Gestaltung der Verpackung ab. Die Flakons sind dagegen sehr schlicht gehalten. Wer den Flakon zur Dekoration sehr edel und auffällig haben möchte, ist mit Portus Cale besser bedient. Beide Linien machen im verpackten Zustand mehr her als etwa Durance. Diese Marke setzt auf französisches Lokalkolorit und ebenfalls auf sehr gute Zutaten. Auch die bekannte Marke Millefiori Milano kann Castelbel Porto allein von der Erscheinung im verpackten Zustand übertreffen. So bietet sich Castelbel Porto als Geschenk oder Firmenpräsent der höchsten Klasse an.

Düfte von Castelbel Porto

Von ein paar Klassikern unter den Düften kann auch Castelbel Porto nicht lassen. Solche Raumdüfte, die jeder Hersteller hat, der etwas auf sich hält. Lavendel, Orange und Rose etwa. Oder der nicht verzichtbare Meeresduft. Logisch, wo geschätzt halb Portugal an den Atlantischen Ozean angrenzt. Schon diese Düfte tragen die typische Handschrift von Castelbel. Die besteht zum einen aus höchster Qualität. Und dann aus der Reinheit der Nuancen bei Castelbel Ambiente oder aus dem eindrucksvollen Mosaik der Duftnoten bei Portus Cale zum anderen. Selbst die schlicht gehaltene Reihe Castelbel Ambiente weiß zu überraschen. Düfte wie Frangipani oder Kiwi mit Limette sind nicht weniger ausgefallen als etwa die Komposition Humming Bird von Portus Cale. Bei der scheinen Blüten und Früchte von Karamell überzogen zu sein. Was Castelbel Porto auszeichnet, ist die Lebensfreude, die für Portugal so typisch ist. Die Düfte tragen sie bis zu demjenigen, der in ihnen schwelgt. In den Raumdüften steckt die Weite, Wärme und quirlige Lebendigkeit eines ganzen Landstriches.

Portugal, das Land und seine Leidenschaften

Das ist es, was Castelbel Porto von allen Konkurrenten abhebt. Es ist die Landschaft, in der die reiche mediterrane Pflanzenwelt übergeht in die Exotik Afrikas. Die malerischen Anblicke zwischen Algarve, Bergen und Weinhügeln erstehen nur im Duft von Castelbel Porto. Es mag einige andere Hersteller von Raumduft geben, die eine ähnlich hohe Qualität und ein ähnlich markantes Design aufweisen. Die auch mit ihrer Region verwurzelt sind und in Handwerksarbeit herstellen. Ihre Heimat ist Frankreich oder Italien, die sie in ihren Düften abbilden. Doch Portugal, dafür steht Castelbel. Wer genau nach diesem Land Sehnsucht hat oder es zumindest mittels Raumduft kennen lernen möchte, der braucht Castelbel Porto.

Lohnt sich ein Diffuser von Castelbel Porto?

Es gibt einige Firmen, die auf Augenhöhe mit Castelbel Porto liegen. Sowohl in dem Anspruch an Qualität und Herstellung, als auch beim mediterranen Charme. Esteban Paris, Durance en Provence oder Millefiori Milano sind solche Konkurrenten. Alle sind im Preis auf einer ähnlichen Stufe. In der Tendenz sind sie oft aber doch etwas preiswerter als Castelbel Porto. Das liegt daran, dass die anderen Firmen älter, dadurch größer und populärer sind. Sie können mehr produzieren und es deshalb zu einem niedrigeren Preis anbieten. Das bedeutet umgekehrt, dass Castelbel Porto noch ein Geheimtipp ist. Das macht es exklusiv und den Kennern vorbehalten. Deshalb ergibt es auch ein Geschenk, das Eindruck macht. Dazu trägt auch die aufwendige und auffällige Aufmachung bei. Ruby Red, der Duft, der dem Portwein gewidmet ist, eignet sich wunderbar als Überraschung für Weinkenner.

Castelbel Porto bildet die Duftwelt von Portugal ab. Die bekommt sonst kaum eine Bühne. Daher gibt es bei dieser Marke einiges Unbekanntes zu entdecken. So finden auch Freunde mediterraner Düfte hier etwas Neues. Selbst wenn sie geglaubt haben, sich schon durch alle südlichen Gefilde geschnüffelt zu haben.

Gleichzeitig bietet Castelbel einen erlesenen Einstieg in die Welt des Raumduftes. Vor allem Castelbel Ambiente eignet sich mit seinen reinen Duftnoten dazu, den Kontinent der Düfte zu erkunden.

Verantwortungsbewusste Verbraucher, die gerne fair kaufen, können beherzt bei Castelbel Porto zugreifen. Alle Produkte entstehen in der Fabrik in Portugal. Dort geht es nicht nur fair, sondern sogar familiär zu. Tierversuche sind tabu, die gibt es nicht. Die Marke setzt auf Handwerk, Kunstfertigkeit und Erfahrung.

Eigenschaft Castelbel Porto Ähnliche Marken (Millefiori Milano, Estéban Paris, Durance)
Aussehen in der Verpackung Sehr edel und hochwertig, sehr repräsentativ Alle edel und hochwertig, repräsentativ
Aussehen des Diffusers Castelbel Ambiente: schlicht, aber edel
Portus Cale: ausgefallen, von nobel bis verspieltv
Durance: schlicht, aber edel
Millefiori: schlicht bis elegant
Estéban: schlicht bis ausgefallen
Duftauswahl Kleineres Sortiment,
Klassiker und Einzigartiges,
Kernthema: Portugal
Durance: kleineres Sortiment,
Kernthema: Provence, Blumen
Estéban: mittelgroßes Sortiment,
Kernthemen: Frankreich + international
Millefiori: großes Sortiment
Bekanntheit Sehr exklusiv Durance: exklusiv
Millefiori: populär
Estéban: eher populär
Umweltbewusstsein Ohne Tierversuche und frei von Konservierungsstoffen Durance: mindestens 95% natürliche Zutaten, zum Teil bio, ohne Konservierungsstoffe und Tierversuche Estéban: nutzt recyceltes Material, ohne Weichmacher

Welche Marke hat das größte Sortiment?

Millefiori Milano bringt Duft in jeder Form und für jeden Ort an den Mann. Da gibt es Duftstecker für das Auto, Duftkissen und -säckchen für die Wäsche, Duftöl und Textilsprays. Neu entwickelt wurden elektrische Duftgeräte, die wie der Kapselautomat beim Kaffee funktionieren. Stolz ist die Firma auch auf die unzähligen Leerdiffuser von modern über elegant bis niedlich.

Estéban bietet zusätzlich zur Basis aus Diffuser, Nachfüllduft und Raumspray auch Räucherstäbchen, Duftöl und Duft für den Staubsauger. Dazu gibt es neuartige Potpourris aus Keramik, die sich leicht abwaschen lassen. Kleine Duftkissen und elektrische Duftverteiler machen das Angebot komplett.

Durance en Provence bietet spezielles Kissenspray. Dessen Düfte dienen dazu, das Einschlafen zu erleichtern. Außerdem hat die Firma Duftöl für Duftlampen im Repertoire.

 

Das Sortiment von Castelbel Porto ist sehr übersichtlich. Gerade im Vergleich mit der Konkurrenz. Nicht nur die Auswahl an Düften ist schmaler. Auch die Produktarten lassen sich an einer Hand abzählen. Neben Diffusern, Nachfüllflaschen und Raumspray gibt es noch größere Leerdiffuser und passende Holzstäbchen. Und dennoch: Es bleibt die Qual der Wahl. Köstliche, glücklich machende Orange oder der exotische Fruchtmix von White & Silver? Wem das Glück hold ist, der hat mehrere Räume, die feinen Duft vertragen können. Castelbel Porto lohnt sich für alle, die das Besondere lieben und denen nie die Lust auf neue Entdeckungen ausgeht. Es ist das Richtige für Fans von Portugal und für jene, welche die Tradition von ehrlicher handwerklicher Arbeit schätzen.

Zuletzt angesehen