Wirkung von Raumdüften: Mehr Konzentration

Wer konzentriert arbeitet, empfindet das als weniger anstrengend. Klingt gut, aber viele Angestellte arbeiten im Großraumbüro - nicht gerade ein Arbeitsraum, der die Konzentration fördert. Während ein Kollege laut telefoniert, reißt der Frischluftfanatiker alle Fenster und Türen auf. Es gibt Faktoren, die sind nicht zu ändern. Aber einige Konzentrationskiller lassen sich geschickt ausmerzen. Zum Beispiel störender Geruch. Unangenehme oder zu starke Gerüche lenken genauso ab, wie zu viel Lärm oder ständig vorbeihuschende Kollegen. Ein zarter Raumduft wirkt den störenden Gerüchen entgegen und verbreitet zusätzlich Frische. Hier kommen unsere duftenden Geheimwaffen für konzentriertes Arbeiten:

Sauer macht munter: Zitrone und Zitrusdüfte

Zitrone belebt, erfrischt und sorgt für gute Laune. Vor allem hilft die sonnengelbe Frucht bei komplexen Aufgaben und verringert die Quote von Flüchtigkeitsfehlern. So ergab ein Experiment der japanischen Duftfirma Takasago, dass bei Arbeiten am Computer 54 Prozent weniger Tippfehler unterliefen, wenn Zitronenduft in der Luft lag. Erprobt wurde das im Jahr 2009 an tausend Arbeitern. Deutlich, aber nicht derart stark sank die Fehlerquote bei dem Duft von Lavendel (20 Prozent) oder Jasmin (33 Prozent).

Zitrusdüfte im Raum schenken die stärkste Ladung Konzentration. Das untermauerte auch das deutsche Projekt „Dufte Schule“. In vier Jahren bekamen bundesweit rund 800 Schüler an 30 Schulen einen speziellen Schulduft. Er bestand aus Orange und Lavendel. Das Fazit im Jahr 2010 fiel deutlich aus. Die Schüler empfanden sich mit dem Duft zu jeweils mehr als 40 Prozent konzentrierter und motivierter.

Zitronig duftende Gräser und Kräuter

Ähnlich konzentrationsfördernd wie Zitrusduft ist ein Raumduft aus Zitronengras, auch Lemongrass genannt. Auch Litsea Cubeba, das als Duft der Antimückenkerzen bekannt ist, und die in Frankreich beliebte Verbene (Eisenkraut) bringen neue geistige Energie. Das funktioniert bei allen konzentrationsteigernden Düften nach dem gleichen Prinzip: Die Duftmoleküle regen die Aktivitätszentren im Gehirn an.

Kraft spendende Kräuter

Kräuter, die gegen  Erkältungen helfen, stärken außerdem die Aufmerksamkeit. So zum Beispiel Myrte, Thymian oder Basilikum. Salbei konnte in einer Studie  sogar bei Menschen mit Alzheimer die Aufmerksamkeit erhöhen. Ähnlich der Rosmarin - sein Duft  steigert die geistige Leistung. Das belegt eine Studie von Mark Moss und Lorraine Oliver aus dem Jahr 2012. Er fördert Denken und Aufmerksamkeit. Minze macht wach und erfreut durch seinen kühlen Duft besonders in der Sommerhitze.

Laub und Nadeln: Stärkender Duft der Bäume

In Japan ist es schon üblich, in Schulen und Büros den Duft von Eukalyptus zu verströmen. Das steigert die Konzentration. Ähnlich wirken Düfte mit Tanne, Zirbelkiefer oder Zypresse. Weil sie die Raumluft klären, sind sie die erste Wahl für Schulungs- und Konferenzräume.

Fester Arbeitsduft wichtiger als Duftnote

Hilfreich ist es, sich auf einen Arbeitsduft festzulegen, der gern auch aus mehreren Komponenten bestehn kann. Das spezielle Aroma zeigt dem Körper dann an, wann die Zeit für Konzentration und Leistung reif ist. Der stressige Arbeitsalltag fordert neben Konzentration auch Gelassenheit. Deshalb ist es gut, wenn der Duft auch entspannende Noten enthält. Zedernholz, Orangenblüte oder ein Hauch Lavendel runden den idealen Konzentrationsduft ab.

Die perfekte Raumduftart für die Arbeit

Am besten eignet sich als Arbeitsduft ein Diffuser. Der Flakon muss nur aufgestellt und je nach Größe alle paar Monate nachgefüllt werden. Ein größerer Diffuser (mindestens 500 Milliliter) in der Mitte eines Schreibtischblocks reicht aus, um vier Mitarbeiter mit Duft zu versorgen.

Für größere Räume empfiehlt sich ein elektrisches Duftgerät. Bei trockener Raumluft bietet sich ein Duftverteiler an, der einen leichten Parfümnebel ausstößt. Ein Duftkapselgerät hat dagegen den Vorteil, dass es besonders leicht zu bedienen ist ähnlich wie eine Kaffee-Kapselmaschine. Das Geräusch, das das Duftkapselgerät macht, ist mit dem eines Computers vergleichbar.

Einige Menschen reagieren sehr empfindlich auf Duft. Aus Rücksicht auf einen empfindlichen Kollegen müssen Sie aber nicht auf den Konzentrationsduft verzichten. Mit einem Duftstein oder Duftkissen haben Sie eine kleine Duftinsel nur für sich.

Arbeitsduft – eine Chefsache, die den Arbeitern nutzt

Schon im Jahr 2015 interessierten sich 80 Prozent der Arbeitgeber für Raumduft für die Arbeitsräume. Zu diesem Ergebnis kam eine Befragung von 401 Firmenleitern aus neun europäischen Ländern. Die Chefs erhoffen sich, mit dem Duft neben der Konzentration auch die Kreativität zu stärken. Die Angestellten sollen außerdem motivierter zur Arbeit gehen.

Ein Gewinn für beide Seiten: Mehr Spaß an der Arbeit, mehr Erfolgsgefühl und weniger Anstrengung – das bedeutet mehr Schwung für die Freizeit!

 

Passende Artikel
Olori Zitrone Diffuser Olori Zitrone Diffuser
Inhalt 200 Milliliter (8,97 € * / 100 Milliliter)
Sofort Lieferbar
ab 17,94 € *
Dr. Vranjes Ginger Lime Diffuser - Fragranze D’Ambiente Dr. Vranjes Ginger Lime Diffuser - Fragranze...
Inhalt 0.5 Liter (163,98 € * / 1 Liter)
ab 81,99 € *
Estéban Verveine douce Diffuser - Jardins d’Interieur Estéban Verveine douce Diffuser - Jardins...
Inhalt 100 Milliliter
Sofort Lieferbar
27,00 € *
Ätherisches Öl Konzentration Pajoma Ätherisches Öl Konzentration Pajoma
Inhalt 10 Milliliter (23,80 € * / 100 Milliliter)
Sofort Lieferbar
2,38 € *
Estéban Verveine douce Raumspray Estéban Verveine douce Raumspray
Inhalt 100 Milliliter
Sofort Lieferbar
16,90 € *
Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.